Donnerstag, 22. September 2016

Mäggi Kokta - Vegan feiern

 
Mäggi Kokta - vegan feiern
köstliches Fingerfood, bunte Buffets und kreative Partyideen
173 Seiten
Löwenzahn Verlag
gebundene Ausgabe 19,90 €


Bevor ich anfange etwas über das Buch zu erzählen vielleicht eins zwei kurze Sätze über mich damit man einschätzen kann mit welchem "Vorwissen" und mit welchem Bezug ich an dieses Buch herangegangen bin.
Zuerst einmal ich bin kein Veganer, stehe dem aber neugierig gegenüber und esse sehr gerne vegetarisch. Ich koche sehr gerne, probiere oft Neues aus und habe eine kleine Sammlung an Kochbüchern.

Dieses Buch fand ich vom Klappentext her gerade als Einstieg ins vegane Kochen interessant da es viele kleine (Fingerfood) Rezepte enthält und man so mal nebenbei etwas ausprobieren kann evtl. auch zusätzlich zu anderen Gerichten. Oder für Partys um auch vegane Speisen anbieten zu können.

Die Gestaltung mit vielen großformatigen bunten Fotos ist sehr gelungen. So sollte ein Kochbuch sein. Man sieht wie das Ergebnis aussehen soll und kann an Hand der Fotos schon entscheiden ob man Lust auf ein bestimmtes Rezept hat oder ehr nicht.

Nach einer kurzen Einleitung gibt es allerhand partytaugliche Rezepte aus den Bereichen Fingerfood, Suppen, Currys, Pizza, Brote, Bratlinge, Salate... sowie ein Kapitel mit Ideen Rund um die Feier selbst.

Der Aufbau der einzelnen Rezepte ist sehr übersichtlich und auch für Anfänger leicht zu verstehen.
Als Neuling auf dem Gebiet vegane Rezepte hatte ich ein paar erste Probleme mit so manchen Zutaten. Das ein oder andere musste ich erst Nachschlagen was das ist und dann stellt sich die Frage wo bekomme ich das her. Ein paar Beispiele: Hafercuisine, Flohsamenschalen, Pfeilwurzelmehl, Reissirup.
Dinge wie veganer Blätterteig oder veganer Quark kann man als "nicht-veganer" ganz gut durch herkömmliche Produkte ersetzen.

Mir hat das Buch als erster Einblick ins vegane Kochen gut gefallen. Man bekommt ein paar Inspirationen was man so alles auch ohne tierische Produkte zaubern kann. Etwas leichter wird der Umgang sicher Leuten fallen die damit bereits Erfahrung haben aber das wird bei jedem Buch und in jedem Themengebiet so sein das man sich erst einmal hineinfinden muss.