Donnerstag, 21. Januar 2016

Richard Laymon - Der Pfahl


Richard Laymon - Der Pfahl
608 Seiten
Heyne Verlag
Taschenbuchausgabe 9,95 €


Der Klappentext verspricht eine spannende Vampirstory. Larry und seine Freunde finden in einer Geisterstadt in einem verlassenen Hotel eine mumifizierte Leiche in der ein Holzpfahl steckt. Sie beschließen den Sarg mitzunehmen und den Pfahl herauszuziehen...

Klang für mich nach einer tollen Ausgangssituation und ich war gespannt was danach passiert. Leider ist dieser Klappentext weniger die Grundidee zu diesem Buch als das Buch selbst. ;)
Die ersten Seiten lesen sich super, ein Prolog der viel verspricht, dann die Freunde die in die Geisterstadt fahren und die Leiche unter einer Treppe entdecken... perfekt... doch dann werden leider nur noch 500 Seiten Buch gefüllt mit "Hin und Her" und Wiederholungen und herauszögern, ein paar Ideen werden angerissen , immer wieder geht es um Larry der als Schriftsteller ein Buch schreiben möchte und seine Ideen sortiert, dazwischen Kapitel über seine Tochter und Ihre Schwärmereien für Ihren Lehrer...
Auch die oft im Bezug auf Laymon genannten erotischen Elemente habe ich in dem Buch vermisst. Es gab zwar ein paar Anspielungen und hier und da ein paar Gedanken der Protagonisten aber das war es auch schon. Da habe ich mir viel mehr versprochen.
Mein erster Laymon hat leider keinen besonders guten Eindruck bei mir hinterlassen. 2 Sterne
Da ich aber schon gehört habe das seine Bücher recht unterschiedlich sein können werde ich bestimmt nochmal eines von Ihm lesen.

Donnerstag, 14. Januar 2016

Nagel - Drive-By Shots

Nagel - Drive-By Shots
Ventil Verlag
189 Seiten
Hardcover 22 €


Lange habe ich auf eine neue Veröffentlichung von Nagel gewartet. Nach "Wo die wilden Maden graben" und "Was kostet die Welt" ist "Drive-By Shots" die dritte Buchveröffentlichung des ehemaligen Muff Potter Sängers.
Wie der Untertitel Stories & Fotos schon verrät besteht das Buch aus eben diesen Stories (vom Reisen, von Begegnungen, von Menschen....) & Fotos von diesen Reisen. Fotos die dann die jeweilige Story erzählen.
Vielleicht könnte man es als eine Art bebildertes Reisetagebuch beschreiben aber ich finde das hört sich zu einfach an. Diese Beschreibung wird dem Buch nicht gerecht. Das was dieses Buch ausmacht ist Nagels Art zu schreiben, seine Texte, Gedanken, Anspielungen, Vergleiche, Anekdoten...wie auch früher in den Songtexten.
Wenn man das Buch liest ist es ein bisschen wie mitreisen, als würde man selbst die ganzen Menschen treffen und einfach so los fahren um zu sehen wo man landet. 5 Sterne

Dienstag, 12. Januar 2016

kleiner Jahresrückblick 2015

2015 habe ich insgesamt 52 Bücher gelesen, das macht 1 Buch pro Woche. Mit dem Schnitt bin ich ganz zufrieden und es wäre toll wenn ich das auch dieses Jahr schaffen würde.

Meine Top 3 des Jahres waren:

Eleanor & Park von Rainbow Rowell
Passagier 23 von Sebastian Fitzek
Vielleicht morgen von Guillaume Musso

des weiteren gab es noch einige andere Bücher die mir richtig gut gefallen, und volle 5 Sterne erhalten haben aber ich wollte hier keine Liste von 15 Büchern posten daher die drei die mich am meisten überrascht und auf eine besondere Art berührt haben.

Am häufigsten gelesene Autoren 2015:

5 x Sebastian Fitzek
5 x Simon Beckett
3 x Edward Lee

dickstes Buch 2015: Harry Potter und die Heiligtümer des Todes mit 767 Seiten

dünnstes Buch 2015: The Little Ghost mit 138 Seiten

Montag, 21. Dezember 2015

Die Post war da....

und hat mir dieses Paket gebracht...

 
von Matt vom Youtube Kanal "Matt Books". Ich hatte das unglaubliche Glück bei seiner Verlosung zum Booktuber Gewinnspielkalender gezogen zu werden. :D
....und jetzt schaun wir mal rein...
 
 ...schnell noch Papier entfernen
 
 mmhh da spitzt schon etwas raus...
 
 
eine Karte, leckere Schokolade, eine Duftkerze, Tee und mehrere eingepackte Päckchen :) :)
Ich wusste ja schon was in den Päckchen drin sein wird aber dennoch hab ich mich total aufs Auspacken gefreut...
 
 
Und hier ausgepackt... das Buch Golem von Edward Lee aus dem Festa Verlag, ein passendes Lesezeichen mit Gummiband und der Aufschrift Killer. (Hab ich sofort in mein aktuelles Buch gepackt!) und die geniale Tasse mit der Aufschrift "Dem Lesenden gehört die Welt" Dankeschööön!!!
 
und zum Schluss (das ist unbedingt ein extra Foto wert) die wohl genialste Weihnachtskarte ever ;)
 
 
Merry Christmas from camp Crystal Lake *uuuhhhh* :D
wo gibt's denn sowas :D
die bekommt einen Ehrenplatz am Regal!
 
Vielen Lieben Dank Matt für das tolle Paket!! Ich freu mich total!

Donnerstag, 17. Dezember 2015

Leserückblick Oktober / November 15

Besser spät als nie gibt es diesmal zusammengefasst die Lesemonate Oktober und November 2015. Gelesen habe ich insgesamt 8 Bücher. In jedem Monat 4 Stück.

Los ging es mit The School for Good and Evil von Soman Chainani. Hat mir leider nicht so gut gefallen - 2 Sterne, Rezi gibt es hier.

Dann ein bereits etwas älteres Buch: Verborgene Muster von Ian Rankin. Auch hierzu gibt es eine Rezi (3Sterne)

Gegen Halloween hin gab es mit einem Buch aus der Festa extrem Reihe etwas härtere Kost oder zumindest dachte ich das. Monstersperma von Edward Lee war dann aber doch nicht so schlimm wie ich befürchtet hatte. Die Story und die Idee fand ich perfekt, den Schreibstil leider sehr einfach und flach, dabei kann Edward Lee das viel besser. Im Vergleich zu anderen Büchern von Ihm gibt es da gewaltige Unterschiede wie ich finde... daher "nur" Mittelfeld mit 3 Sternen.

Das Monatshighlight Oktober zum Schluss: Abgeschnitten von Fitzek & Tsokos. Rezi ist hier zu finden. (5 Sterne!)

Im November wollte ich ein paar Reihen abschließen und habe Silber das dritte Buch der
Träume von Kerstin Gier sowie Den dritten Band der Selection Reihe gelesen. Kurze Besprechung hier für Silber (5 Sterne) und hier für Selection (3 Sterne).

Nach so viel rosarotem Lesestoff fürs Herz musste dann dringend etwas böses her. Das habe ich gefunden in Edward Lees Haus der bösen Lust. Ein gutes Buch, anfangs etwas schleppend zu lesen bis man in der Geschichte drin ist. Von der "bösen Lust" hatte ich mir etwas mehr erhofft und manchmal kam es mir so vor das manche Gewaltszenen in irgend einer Form einfach noch einmal wiederholt wurden mittels eines Traums oder durch weitererzählen, nur damit man es nochmal im Buch schreiben konnte. Schreibstil und Grundidee hat mir aber sehr gut gefallen. Gutes Mittelmaß  (3 Sterne)

Am Ende des Monats gleich noch ein Buch aus dem Horrorbereich: Geil auf Sex und Tod von Shane McKenzie. Kurz, schnell, blutig, abgedrehte Geschichte über zwei "Dämonen" die sich von Sex und Gewalt ernähren. Hat mir sehr gut gefallen. (4 Sterne)

Sonntag, 29. November 2015

Selection - Der Erwählte


Kiera Cass - Selection der Erwählte
Sauerländer Verlag
367 Seiten
Hardcoverausgabe: 16,99 €
 

Der dritte Band der Selection Reihe und gleichzeitig der Abschluss des ersten großen Kapitels oder der ursprünglichen Selection Idee. Der erste Band der Reihe hat mir richtig gut gefallen. Den zweiten fand ich relativ überflüssig und America war anstrengend mit ihrer zickigen Art und dem nicht wissen wollen was sie eigentlich möchte.
Im dritten Band sind nun noch 4 Mädchen übrig die um den Platz an Prinz Maxons Seite und die Krone von Illeà kämpfen.

Gut gefallen hat mir das mit den Rebellen und der Thematik des Kastensystems wieder etwas mehr Story als in Band zwei ins Buch kam. Allerdings fand ich einiges zu naiv und einfach gehalten, selbst für ein Jugendbuch. America war nicht mehr ganz so zickig und stimmungsschwankend, dennoch fand ich sie manchmal nervig und zu sehr mädchenhaft obwohl sie teils als starke Persönlichkeit dargestellt werden sollte. Für mich hat das manchmal nicht so ganz zusammen gepasst. Die Liebesgeschichte und das häufige beschreiben der tollen Kleider usw war mir persönlich zu "rosa", das sind aber rein geschmackliche Vorlieben. Die Cover der Reihe sind gut gewählt, man bekommt das wonach es ausschaut. ich hätte mir ein wenig mehr Tiefgang in den wichtigen Dingen gewünscht und dafür weniger Herzschmerz aber die Lovestory steht hier klar im Vordergrund vor der guten dystopischen Idee mit dem Kastensystem und den Rebellen... schade, denn die Idee fand ich sehr gut. 3 Sterne

Donnerstag, 26. November 2015

Silber - Das dritte Buch der Träume


 Kerstin Gier - Silber das dritte Buch der Träume
FJB Verlag
462 Seiten
Harcoverausgabe 19,99 €
 
 
Silber - Das dritte Buch der Träume.
Zum Inhalt nur so viel... Liv und Ihre Freunde sind Nachts immer noch in den Traumkorridoren unterwegs, Arthur und der Dämon bereiten Ihnen Kopfzerbrechen oder sollte ich besser sagen schlaflose Nächte. ;) Und in der realen Welt gibt es auch das ein oder andere Problem zu lösen. Livs Mutter und Graysons Vater wollen heiraten, Liv verstrickt sich in Lügengeschichten vor Ihrem Freund... und ein paar neue Charaktere wie der gutaussehenden Nachbar Matt kommen ins Spiel.

Vom Schreibstil und Humor ist das Buch wieder wie von Kerstin Gier gewohnt einfach nur toll und amüsant geschrieben. Sie hat Ihren ganz eigenen Stil. Die Bücher lassen einen sofort in eine andere Welt abtauchen, die Charaktere sind so liebenswert, oft muss man über die kleinen witzeleien und Ideen schmunzeln. Von Anfang bis Ende macht dieses Buch Freude zu lesen.
Von der Storyentwicklung war der dritter Band der Reihe vielleicht nicht gerade der stärkste, es kam mir manchmal etwas zerstreut vor allerdings muss ich sagen das das für mich die Lesefreude nicht schwächt. Die Art wie diese Bücher geschrieben sind, wie man einfach die Charaktere eine weile in Ihrem Leben begleitet macht so viel spaß das es gar nicht mehr soo wichtig wird was Liv und Ihre Freunde tun oder nicht tun und das schafft kaum ein Autor. Daher 5 Sterne.