Montag, 5. Oktober 2015

Leserückblick September 15

Gelesen habe ich 4 bzw. fast 5 Bücher. Beim 5. handelt es sich um Percy Jackson - Diebe im Olymp der noch auf den letzten Seiten vor sich hin dümpelt, ich mich aber nicht dazu aufraffen kann es zu Ende zu bringen. Nach so kleinen Mythologieeinschüben wie z.b. bei Watersong fand ich das Thema total interessant und habe sogar neben dem Buch weiter im Internet darüber gelesen. Daher habe ich mich schon sehr auf Percy Jackson gefreut. Doch leider hat mich das Buch schon nach der ersten Hälfte mehr genervt statt zu begeistern. Ich empfinde das mit den Göttern einfach zu viel daher musste eine Pause her. Ich werde das Buch aber die Tage noch zu Ende lesen und die Reihe wohl damit für mich abhaken.


In den Monat gestartet bin ich mit Der Hof von Simon Beckett. Das erste Buch von Ihm das ich neben der David Hunter Reihe nun gelesen habe und ich muss sagen ich bin etwas hin und her gerissen von dem Buch. Auf der einen Seite fand ich es sehr ernüchternd, etwas langatmig und es ist wenig passiert. Auf der anderen Seite fand ich es genial das es der Autor schafft, bei dem kleinen Setting und 3-4 Personen, die ganze Zeit so eine gespannte Stimmung aufrecht zu erhalten. 3,5 Sterne




Danach etwas Fantasy mit Phantasmen von Kai Meyer welches mir sehr gut gefallen hat. Die Protagonisten wachsen einem sofort ans Herz, der Schreibstil ist flüssig und die Idee einfach klasse! Mal ein etwas anderes Geisterbuch. Hat mich überrascht und begeistert. 4,5 - 5 Sterne


Im Anschluss gleich noch ein Highlight. Ein Buch das ich mehr blind gegriffen habe, das eigentlich so gar nicht auf meinem Radar war, sich auch nicht gerade in meinen üblichen Sparten befindet und mich dann völlig überrascht hat. Vielleicht morgen von Guillaume Musso. Das Cover und der Klappentext spricht mich beides nicht an, spiegelt aber nicht wirklich den Inhalt des Buches wieder wie ich finde. Dank der vielen guten Bewertungen habe ich zu dem Buch gegriffen und wurde mit einer interessanten und spannenden Geschichte belohnt. 5 Sterne

Und zum Monatsende von Elisabeth Herrmann - Das Dorf der Mörder. Ein wirklich spannender Krimi der mich von Anfang bis Ende gefesselt hat. Ebenfalls ein 5 Sterne Buch das übrigens auch verfilmt wurde und Ende Oktober im ZDF ausgestrahlt wird. Ich freue mich schon auf die Umsetzung.

1 Kommentar:

  1. Hallo ;-)
    Aus deinem Rückblick habe ich "Vielleicht morgen" gelesen. Und auch bei mir ist es mit 5 Sternen weggekommen. Ich war ziemlich überrascht bei diesem Buch.
    Liebe Grüße,
    Hibi

    AntwortenLöschen